Inzwischen werden 1723 Bilder und 3134 Video-Minuten ausgeliefert.

Letzte Updates

Bondagegirl Asylum - Teil 2 von 2 0
Bondagegirl Asylum - Teil 2 von 2 1

Er liebt Brueste. Er spielt mit ihnen, knetet sie und schlägt sie. Juliette gefällt das gar nicht. Er nimmt einen Dildo und schiebt ihn in ihre Muschi. Dann nimmt er die Peitsche und peitsch Juliette, vor allem ihren Oberkörper und die Titten. Kurze harte Schäge, aber auch mal rhythmisch langsam. Juliette bewegt ihre Schultern und Oberkörper und stöhnt laut. Nach einer kurzen Verschnaufpause nimmt er Wäscheklammern und legt sie an. Rotes Klebeband darf auch nicht fehlen. Sieht schöner aus. Er spielt mit dem Dildo und schiebt ihn rein und raus und immer wieder rein und raus und dann kann Juliette endlich kommen.

Slavechair Punishment Vol. 2 0
Slavechair Punishment Vol. 2 1

Er holt einen neuen Vibrator, den er ihr in die Muschi schiebt. Der Hitachi wird wieder fest an die Muschi geklemmt. Nachdem er die Nipplesuckers entfernt hat, kommen Wäscheklammern an die Nippel, die mit einem Kreuz aus Klebeband fixiert werden. Er stellt beide Vibratoren an und Juliette fängt sofort an zu stöhnen. Er löst die Bremsen des Stuhles und dreht Juliette vor der Kamera, damit das Publikum alles ganz genau sehen kann und als sie wieder in Richtung Publikum schaut, explodiert ihr Körper unter einem 2. Orgasmus. Er stellt die Vibratoren aus und löst den Panelgag und die Maske und nimmt den Penisknebel ganz heraus und Juliette schnappt nach Luft und bedankt sich und er will noch von ihr wissen, welcher Orgasmus am schwierigsten war und Juliette beantwortet die Frage.

Outdoor Schmerzen

16:31 Minuten Bondage, BDSM
Outdoor Schmerzen 0
Outdoor Schmerzen 1

Juliette's Meister liebt Bondage im Freien. Heute ist es Zeit fuer seine Sklavin nach draussen zu gehen.

Als Erstes muss sie ausgestreckt auf der Wiese liegen. Ihre Handgelenke und Knöchel sind mit schweren Metallketten gefesselt. Danach steht Juliette zwischen zwei Bäumen. Hände und Beine sind wieder mit schweren Fesseln gestreckt. Sie hofft das kein Nachbar vorbeikommt und sie so sieht.

Später steht Juliette an einem Baum. Ein langes rotes Seil ist um ihren Körper und den Baum geschlungen. Nun kann sie wirklich nicht mehr weg. Ein Tuchknebel verstopft ihren Mund. Schliesslich sollen die Nachbarn nicht ihre Schreie hören, wenn die Peitsche sie trifft.