Schluck Es, Sklavin 0
Schluck Es, Sklavin 1

Es klopft an der Tür. Der Doktor öffnet und schliesst die Tür gleich wieder, als er Sklavin Juliette sieht. Sie hatte natürlich die völlig falsche Position inne. Nach einer Weile klopft es wieder. Er öffnet wieder due Tür und dieses Mal kniet die Sklavin nackt auf dem Boden und ihr Kopf ist überstreckt. Er geht um sie herum und legt einen Ledergürtel und ein Seil, sowie Handschellen neben sie und meint, dass er die Tür gleich noch einmal öffnen werde und sie hoffentlich weiss, was sie zu tun hat. Er schliesst die Tür und als er sie nach einer Weile wieder öffnet, kniet Juliette mit verbundenen Augen vor ihm. Ihr Hände sind auf dem Rücken mit Handschellen gefesselt und das Seil führt um ihre Taille und Muschi. Er nimmt das Seil in die Hand und führt sie in einen anderen Raum.

Juliette steht an der Wand. Sie trägt eine Leder Corsage. Ein dünnes Lederband fesselt ihre Daumen zusammen. Ihr Hals ist weit gestreckt. Der Doktor kommt herein und er hat eine Reitgerte in der Hand. Er schlägt damit auf ihren Po und steckt danach die Reitgerte in ihre Poritze. Er setzt sich auf den Stuhl und sagt ihr, dass sie zu ihm kommen soll. Als sie sich umdreht, sieht man die Wäscheklammern an ihren Nippeln. Sie geht zu ihm und er nimmt die Reitgerte aus dem Po. Er will nun von ihr wissen, ob sie einen Schwanz tief schlucken kann und sie antwortet, dass sie viel geübt hat und das er entscheiden muss, ob sie einen Schwanz tief genug schlucken kann. Er steckt einen Vibrator zwischen ihre Beine. Sie reibt ihre Muschi daran. Er schlägt sie nochmal mit der Reitgerte und steckt diese dann zwischen ihre Zähne und verlässt den Raum. Sie bedankt sich leise bei ihrem Meister.

Nach einer Weile sieht man die Sklavin wieder in der Ecke stehen. Sie trägt Lederstiefel, einen Rock und eine Bluse. Nach einer Weile sieht man die Sklavin wieder in der Ecke stehen. Sie trägt Lederstiefel, einen Rock und eine Bluse. In ihrem Mund steckt ein Dildo. Der Doktor sagt ihr wieder, dass sie zu ihm kommen soll. Er nimmt den Dildo aus ihrem Mund und fragt sie, ob sie den Dildo tief schlucken kann. Juliette nimmt den Dildo und legt ihn und steckt ihn tief in ihren Mund. Wieder und immer wieder. Nach einer Weile ist der Doktor geil geworden. Er nimmt den Dildo weg und holt seinen Schwanz aus der Hose und kommt auf ihren Mund und Gesicht. Juluette hatte den Mund weit geöffnet und versucht nun sein Sperma zu schlucken. Der Doktor entscheidet, dass Juliette bleiben kann und er sie nicht auf die Strasse setzt. Er geht aus dem Zimmer. Sie nimmt den Dildo und steckt ihn wieder in ihren Mund und bleibt mit gespreizten Beinen und überstreckten Hals sitzen.